Medpex Logo

SOJABOHNEN

Was sind Sojabohnen?

SojabohneSojabohnen gehören zu der Gruppe der Hülsenfrüchte und stammen auch Ost-Asien. Seit mehreren Tausend Jahren gelten sie als wichtige Eiweißquelle, wobei sie erst Anfang des 20. Jahrhunderts Einzug in die westliche Welt fanden.

Sojabohnen wachsen auf verschiedenen Bodenarten unter unterschiedlichen klimatischen Bedingungen, vom tropischen Brasilien bis hin zur kühlen Insel Hokkaido im Norden Japans.

Gereift ergeben sich harte, trockene Bohnen. Die meisten Sojabohnensorten sind zwar gelb, es gibt allerdings auch einige Arten, die schwarz, braun oder grün gefärbt sind.


Sojabohnen sind gesund

Sojabohnen sind reich an Nährstoffen, sie enthalten u.a. wertvolles Pflanzeneiweiß, viele Ballaststoffe (förderlich für Darmpflege), sowie Quell- und Faserstoffe, die für die Verdauung sehr wichtig sind.

Auch die Öle und Proteine der Sojabohne bieten wertvolle Nährstoffe, ähnlich wie das Fett und die Proteine der Milch.

Darüber hinaus enthalten Sojabohnen biologisch aktive Proteine wie Enzyme, Hemaglutinin und Cystein Protease.


Verwendung von Sojabohnen

Frische Sojabohnen sollten gekühlt und innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht werden. Gefrorene Sojabohnen halten sich im Gefrierschrank mehrere Monate. Getrocknete Sojabohnen, in einem luftdichten Behälter aufbewahrt, halten sich sogar noch länger.

Sojabohnen werden zumeist zu anderen Nahrungsmitteln verarbeitet, z.B. Tofu, Tempeh, Miso oder Sojamilch. Sie eignen sich allerdings auch zur direkten Verwendung, z.B. in Suppen, Saucen oder Eintopfgerichten.





Informationen zu weiteren Sojaprodukten:

Soja-Diät-Tipp:

Almased Sojaeiweiss

Produkt-Tipp:

Sojaisoflavone Pulver
Doppelherz Akiv-Meno Kapseln mit Soja Isoflavone, 30 Stück jetzt nur €7,95

Sponsoren:

>